Oster-Countdown: Der passende Schuh zum Fest

Allein die Ankündigung ‘Ostern’ lässt in mir kitschig bunte, aber herrlich idyllische Bilder aufsteigen: Die ganze Familie sitzt harmonisch vereint am reich gedeckten Frühstückstisch im Garten, und bei frühlingshaften Temperaturen werden zwischen frisch erblühten Osterglocken, Tulpen und Krokussen bunt bemalte Ostereier gesucht.

Ostern.jpg

Bunt eingefärbte Osterküken

Längst den Kinderschuhen entwachsen, bestehe ich als Nostalgie-Fan natürlich trotzdem auf die ganzen Klassiker zum Osterfest, und ohne meinen Milka-Schmunzelhasen kommt erst gar keine richtige Stimmung auf.

Nun bin ich ja selten praktisch veranlagt und gestehe High Heels eigentlich in (fast) jeder Situation eine absolute Daseinsberechtigung zu. Aber es ist natürlich mühsam in hohen Tretern durch den Garten zu stöckeln, um sorgfältig versteckte Eier aus der hinterletzten Ecke im Blumenbeeet zu klauben (natürlich helfe ich nur den Kleinen tatkräftig beim Suchen ;-)).

Mein ultimativer Schuh-Tipp zu Ostern lautet also überraschenderweise: Herrlich bequeme Ballerinas in bunten Frühlingsfarben. Und ‘Pretty Ballerinas’, mein liebstes Label für flache Schuhe, hält die passenden Modelle für diesen Anlass bereit. Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest!

Pretty-Ballerinas.jpg Modell ‘Rosario’ von Pretty Ballerinas

Bildquellen: gettyimages.de, prettyballerinas.com

Ballerinas inspired by Degas

Für mich gilt ein fein gearbeiteter Schuh ja schon lange als wahres Kunstwerk, aber wem sich der Zusammenhang zwischen Kunst und Schuhen bisher noch nicht erschlossen hat, der sollte unbedingt mal einen Blick auf die exklusiven Ballerinas werfen, die das britische Label French Sole anlässllich der Ausstellung ‘Degas and the Ballet: Picturing Movement’  in London entworfen hat.

Degas-Collection-1.jpg

Die Royal Academy of Arts zeigt bis zum 11. Dezember insgesamt 85 Gemälde, Skulpturen und Fotografien des französischen Impressionisten. Und die French Sole-Designerin Jane Winkworth inspirierten die beeindruckenden Kunstwerke gleich zu einer ganzen Ballerina-Serie.  Die ‚Degas Collection’ hält wunderschöne Modelle in gedeckten Farbtönen bereit, die mit kleinen Schleifen, funkelnden Schmucksteinen und Nieten besetzt sind. Bei der Farbauswahl und Gestaltung orientierte sich Designerin an den Werken des berühmten Künsters.

Degas-Collection.jpg

Nur schade, dass diese tollen Flats ausschließlich im Londoner Flagship Store des Labels im Nobelviertel Mayfair erhältlich sind. Wer also Freunde oder Familie dort hat, sollte dringend eine kleine Bestellung aufgeben. Für alle anderen, mich eingeschlossen, heißt es sonst wohl:  Selber hinfahren!

Bildquelle: frenchsole.com

Kimchi & Blue Ballerinas verzücken

kimchi-und-blue.jpg

Eidei, dei was sind die nett! Cremeweiße Ballerinas mit güldener Schleife von Kimchi & Blue.
Mich erinnern die sofort an Kommunion oder Bumenmädchen. Ganz arg entzückend - oder doch nur furchtbar kitschig? Was meint ihr?
Zu kaufen gibt es die Schläppchen für 63 Euro bei Urban Outfitters. Und die eröffnen am Donnerstag ihre zweiten Shop in Deutschland und zwar in Frankfurt. Ich werde berichten. Und vielleicht bring ich mir auch ein Pärchen Schuhe mit.

Aschenbuttel lässt es rocken - fünf Schuh-Ideen für Mädchen

Nicky-und-Paris-Hilton-beim-Coachella-Festival---Ballerinas-als-All-Round-Schuhwerk.jpg

Eben sind die Mädchen damit fertig geworden, ihre klobigen Winterstiefel außer Sichtweite zu räumen, schon stehen die ersten Festivals an. Im kalifornischen Indio ging bereits Coachella über die Bühne. Rock am Ring und viele weitere Auftritte für coole Girls werden folgen und es wird Zeit für die Frage nach den passenden Schuh-Ideen.

(weiterlesen…)

Richtig gewickelt – Ballerinas, Pumps und Sandalen mit Schleife

Ein kleines Mädchen steckt ja selbst in gestandenen Frauen. Zumindest geht es mir so, wenn ich die derzeit total angesagten Ballerinas, Pumps und Plateau-Sandalen mit großen Schleifen auf der Schuhspitze sehe. Sofort setzt ein kindlicher „Will haben“- oder Kreisch-Reflex ein, und erfahrungsgemäß wandere ich beladen mit Einkaufstüten, leerem Portemonnaie aber voller Glücksgefühle, wieder nach Hause.

Ich liebe diese kleinen romantischen Details, und selbst ein langweiliges Ton in Ton-Outfit wirkt mit verspielten Schleifchen-Pumps gleich viel freundlicher. Natürlich darf man mit derartigen Applikationen zwar spielerisch, aber nicht allzu großzügig umgehen. Ein bis maximal zwei Schleifen-Details, die geschickt ins Gesamtoutfit integriert werden, sind in der Regel völlig ausreichend. Und der ‚Mädchen-Look’ sollte auch nicht überstrapaziert werden.

Lackballerinas mit Schleifchen und dazu ein mit Spitze besetztes Kleidchen mit Puffärmeln, vielleicht noch die Haare zu niedlichen Ringellöckchen geformt, das ist einfach zu viel des Guten. Viel spannender ist das Spiel mit Kontrasten. Also einfach mal High Heels mit üppiger Zierschleife zum strengen Hosenanzug oder schnörkellosen Business-Kostüm tragen. Oder edle Schleifen-Ballerinas zum schlichten Jeans und T-Shirt-Look kombinieren. Wer nicht das passende Modell für sich findet, kann sich seinen Lieblingsschuh auch ganz leicht selber kreieren. Was man dazu braucht sind unverzierte Ballerinas aus Glattleder, am Besten in Unifarben. Dann noch eine Schleife nach Wahl (entweder als umfunktionierte Haarspange oder selbst gebunden) mit Sekundenkleber auf der Schuhspitze befestigen, und fertig ist das individuelle Schuhwerk.

Autorin: Bettina

Bildquelle: Zalando.de…

Zeitlose Fußmode – Der Ballerina

Kaum ein Schuh ist so ein Dauerbrenner in der Modewelt wie der Ballerina. Schon lange nicht nur ein Schuh für alte Menschen, Kinder und Schwangere. Inzwischen gibt es den absatzlosen Schuh für jeden Geschmack.

In Tierfelloptik, klassisch, aus Leder, aus Stoff, bunt, einfarbig, mit Schnalle und in noch 100 anderen Variationen. Ob barfuss im Sommer oder mit Söckchen im Frühling – sie passen zu fast jeder Jahreszeit und zu jedem Outfit. Ob klassisch fürs Büro oder leger für den Abend.

Dieser Schuh ist in jeder Lebenslage ein Volltreffer. Das schönste ist dass sie nicht nur gut aussehen, sondern auch noch bequem sind. Ein Schuh zum „schnell reinschlüpfen“. Ihn sollte eigentlich jede Frau im Schrank haben, da man auch mit ihm locker Nächte durchtanzen oder lange Stadtbummel bestreiten kann.

Ich sollte es wissen, da ich selbst schon lange ein Fan von Ballerinas geworden bin. Angefangen hatte alles mit einem Paar in schwarz und inzwischen sind unzählige dazu gekommen. Mein erstes Paar ist inzwischen durchgelaufen und ich musste mich schweren Herzens davon trennen. Doch ist nicht gerade das ein Kompliment an den Schuh? Immerhin zeigte das, dass er öfter getragen wurde als alle zusammen und ein schöneres „Leben“ kann man als Schuh wahrscheinlich nicht haben.

Autorin: Sabine

Blaue Ballerinas ahoi

ballerinas-blau.jpg

Blau, blau, blau blüht der Enzian… und auch der Ballerina. Zumindest im Sommer 2011. Denn zu den aktuellen Nude- und Beigetönen passt Blau einfach besser als schlichtes Schwarz. Von Knallblau bis Marine sorgt Blau für maritimes Feeling im Großstadt-Sommer. Die Schuh-Labels haben sich schon darauf eingestellt: Blaue Ballerinas gibt es von sportlich bis edel, von Cheap bis Luxuslabel.

Eigentlich habe ich mich ja gerade erst mit ein Paar blauen Schnürern eingedeckt, aber irgendwie hat mich das auf die Farbe gerade erst eingeschossen. Also habe ich zu den Schnürern gleich mal eine Recherche in Sachen Ballerina gestartet. Wie gesagt, ich wurde sowas von fündig. Scheint so, die schwarzen Ballerinas haben Pause.

Bally Ballerinas: edel & so bequem

bally.ballerinas.jpg

Neues vom Schweizer Traditionslabel Bally: Bequeme und edle Ballerinas.
Denn seien wir mal ehrlich: Kein Sommer ohne Ballerinas. Klar, sie machen die Beine kurz und den Gang watschelig. Aber wir lieben Ballerinas. Ein neues Lustobjekt in dieser Kategorie könnten nun die Bally-Ballerinas werden: zweifarbig, Binsen und Materialmix. Der Schuh an sich ist aus Lackleder mit kleinen Löchern. Kappe und Ferse sind entweder aus weichem Velour oder ebenfalls aus Lackleder. Hübsch gemacht, ihr Schweizer.

Anna Baiguera Ballerina ‘Annette’

anna-baigurea.JPG

Der neuste Zuwachs in meinem Schuhschrank ist vom italienischen Label Anna Baiguera. Dei feuerrote Version des Ballerinamodells ‘Annette’ hat es mir bei Sigrun Wöhr angetan und ich konnte einfach nicht daran vorbei gehen.

Der Schuh ist aus superweichem Leder und hat ein sehr weit ausgeschnittenes Dekoltee, ein richtiger Sommer-Ballerina also. Das Plastiklogo, eigentlich charakteristisch für das Modell, habe ich aber gleich mal abgehängt. Jetzt sieht meine ‘Annette’ eher wie ein Paar Ballerinas von Repetto aus. Finde ich um Klassen besser. Ich bin einfach kein Freund dieser plumpen Logos auf den Schuhen und kann mich daher z.B. auch mit Tory Burch Ballerina nicht so recht anfreunden. Zusätzlich zum Schuh gab’s von Anna Baiguera noch ein Schuhsäckchen, einen Mini-Schuhlöffel und ein Putztuch. Muss zugeben, auf solchen Schnick-Schnack stehe ich.

ballerina_annette.jpg

Die Webseite von Anna Baiguere ist übrigens auch mal einen Besuch wert. Die ist sehr witzig gemacht, die Maus wird z.B. zum Lippenstift. Und einen kleinen Online-Shop gibt es auch. Der ist zwar noch sehr ausbaufähig und beherbergt aktuell nur eine Hand voll Modelle, die sind aber wesentlich billiger als im Handel. Allerdings gibt es sie dort nicht in den aktuellen Farben. Aber wenn ich mit den roten Ballerinas zufrieden bin, gehe ich garantiert online ein weiteres Paar von Anna Baiguera in Lavendel kaufen.

Neue Pretty Ballerinas Kollektion bei GISY eingetroffen

pretty-ballerinas-2011.jpg

News von Pretty Ballerinas: Der Online-Shop GISY vermeldet via Newsletter das Eintreffen der neuen Pretty Ballerinas Frühjahrskollektion. Als Fan von hellen Pastell und Brauntönen bin ich ziemlich angetan. So liebe ich Ballerinas! Etwas kritisch, wenn man denn etwas kritisches anmerken muss, ist vielleicht die Sache mit der Pflege. Helles Wildleder ist ja bekanntlich nicht unbedingt pflegeleicht. Aber mit einem weichen Bürstchen und Velourspray bekommt man’s in den Griff und hat den perfekten Begleiter für’s Frühjhar schon gefunden. Ich habe meine Pretty Ballerinas auf jeden Fall schon bestellt und kann’s kaum erwarten, sie zu meiner beigen Chino auszuführen. Fehlt nur noch der Frühling.

Winterkollektion 2010 von Pretty Ballerinas

pretty-ballerinas-winterkollektion.jpg

Ballerinas sind längst Ganzjahresschuhe und daher gibt es auch von unser-aller Lieblingsballerinamarke Pretty Ballerinas eine Winterkollektion: Schläppchen, extra für die nicht so kalten Tage der kalten Jahreszeit.

Und da sehen wir: Ballerinas mit Lammfellfüllung (muss sein, wie laufen auf einem toten Schaf, aber gut, schön warm), Ballerinas mit Swarovski-Steinen (ziemlich klasse) und Ballerinas mit Pailletten. Rundum eine schönes Palette, aber ganz winterfest sind natürlich auch die Pretty Ballerinas nicht. Daher gilt: Mit Liebe (und Wechselschuhen) über den Winter bringen und so auch noch im Frühjahr daran freuen.

Schwarzweiße Ballerinas

Ein Klassiker dank Coco Chanel, die schwarzweißen Ballerinas.




Für die letzten warmen Herbsttage gibt es eigentlich keine besseren Schuhe als Ballerinas: Den ganzen Tag bequem, chic im Büro und praktisch für abends. Einfach eine schwarze Röhre und einen Boyfriendblazer dazu und ihr macht nichts falsch. Naja, fast. Schwarzweiße Ballerinas beinhalten eben auch weiß und bei weißen Schuhen ist Vorsicht geboten: Trash-Gefahr!

Ich habe mir im Frühjahr ein paar schwarzweiße Ballerinas von Oasis gekauft. Bei aller Liebe zum günstigen Briten, dieses Geld hätte ich mir schenken können. Das weiße Kunstleder blätterte bereits nach wenigen Wochen ab und die schwarze Lackkappe biegt sich nach jedem Tagen stärker gen Himmel als sie es eine Gottesanbeterin. Nichts destotrotz ist mein Liebe für schwarzweiße Ballerinas ungebrochen und ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen Modell. Die Ballerinas von Oasis lagen bei 50 Euro, also eigentlich nicht ganz die Billigwaren. Da die Qualität aber so mies war, frage ich mich nun ob ich etwas mehr investieren muss oder ob ich beim letzten Paar einfach Pech hatte und es auch günstige Ballerinas mit der kultigen, schwarzen Kappe gibt.

sonize.jpg

Schwarzweiße Ballerinas ca. 40 Euro

Schleifenpumps von Brian Atwood

brian-atwood-schleife.jpg

Schöne Rückansichten bei Brian Atwood: Die High Heels werden rückseitig mit einer großen Stoffschleife geschmückt, deren Ende über den ganzen Absatz reicht. Und dieser Absatz hat’s mit 14 cm ganz schön in sich. Ein 5,5 cm Plateau fängt die Steigung zwar etwas ab, Mega Heels sind’s trotzdem, was durch die aufällige Schleife noch betont wird. Die Schuhe sind das perfekte i-Pünktchen auf einem Look mit schmalem Bleistiftrock und Strumpfhosen mit Zwickel. Irgendwie habe ich bei diesen Heels schon Heidi Klum vor meinem inneren Auge. Die sieht man ja seit der letzten Schwangerschaft besonders gerne mit XXL-Plateaus und Pfennigabsatz.

Brian Atwood liegt mit den verzierten High Heels aber mal wieder voll im Trend der Saison.


WM Ballerinas von Pretty Ballerinas

WM Schuhe scheinen ja bei dieser Fußballweltmeisterschaft der Renner zu sein. Kein Label, das nicht einen Beitrag leisten möchte. Jetzt hat sich auch mein Lieblings-Ballerinalabel Pretty Ballerinas zu einer WM-Edition hinreißen lassen. ca. 180 Euro kostet ein Paar der nationalen Rosario Modelle. Naja, ich sag’s mal so: Begeisterung stellt sich da auf meiner Seite nicht ein. Die Ballerinas sind echt putzig, aber wann soll jemals wieder ein Einsatztermin für diese 180-Euro-Schuhe kommen? Man stelle sich mal vor, jemand läuft jenseits von EM oder WM mit National-Schläppchen durch die Stadt. WM Schuhe sind mir einfach too much Merchandise. Da bleibe ich doch lieber bei den normalen Rosarios und meinem 1-Euro-Deutschland-Haarreif von Schlecker.

rosario-germany.jpg rosario-italy.jpg

Bunte Mokassins

Nicole Richie Takes Her Ballerina To Class!So bunt und so bequem könnte der Sommer werden: Bunte Mokassins sind eine sportliche Alternative zu Ballerinas. Nicole Richie hechtete neulich mit orangenen Mokassins zum Auto (s. Bild). Die Schuhe sind ein hübsch-unaufgeregtes Highlight zum schlichten Look. Und außerdem sind sie bequem.

Mich hat’s überzeugt: Der weiche Schlüpfschuh bekommt in diesem Sommer eine Chance. In den Online-Shops habe ich schon mal einige farbenfrohe Modelle gesammelt.

Und siehe da: Sogar die Klassiker von Tod’s wagen sich 2010 an Farbe. Das Aral-blaue Modell ist mein absoluter Favorit. Wesentlich günstiger sind die Mokassins von Esprit und Tommy Hilfiger, die es bei goertz.de gibt.

bunte mokkasins.jpg

Jelly Ballerina

FLUORITE Y332 mimosa.jpg Früher hätte man Gummischläppchen gesagt. Aber seit sich Marc Jacobs, Furla und Co Ballerinas aus weichem Kunststoff herstellen, sprechen wir von Jelly Ballerinas - dem Trendschuh des Sommers. (Neben Clogs, Shooties und was uns die nächsten Monate sonst noch so bringen…)

Zur Freude aller kleinerer Budgets haben sich auch Marken wie Benetton und Buffalo diesen Sommer den Jelly Ballerina gewidmet. Für den Strand eine schicke Alternative zu Flip Flops. (Weg mit den Zehen!!) Aber in der Stadt? Ich kann mir da nicht helfen, ich stelle es mir einfach nicht so angenehm vor, bei 36°C in Jelly Ballerina durch die Innenstadt zu laufen - oder sollte ich sagen zu schwimmen.

benetton.jpg

Gummi voraus?! Diesen Sommer setzen alle Marken auf Jelly Ballerina

China Flats

china flats.jpg

Cina Flats bekommt ihr für ca. 10 Euro über amazon.

China Flats oder Samt-Ballerinas werden in diesem Wommer ein Comeback feiern - sofern sie jemals weggewesen sind. Der unverschämt günstige Ballerina-Klassiker ist seit Ewigkeiten ein Statement für einen lässig, mädchenhaften Look. Charakteristisch für die China Flats: Mary Jane Schnalle, extrem dünne Sohlen und schwarzer Samt. Mittlerweile gibt es die bequemen Schlappen aus Asien auch in allen möglichen anderen Farben und ohne die Schnalle. Die geschlossenere Version ohne Schnalle ist, meiner Meinung nach, auch ein toller Sommerschuh für Männer.

Wirklich gelungene Kombis für die China Flats hat Hope bereits bei h&m entdeckt: China Flat trifft Nude!
Mehr Frühlingserwachen geht nicht.

hm kampagne.jpg

Tory Burch: Luxus Espandrilles

Tory Burch schickt diesen Sommer ein paar Geschwisterchen zu ihren bekannten Luxus-Ballerinas ins Rennen: Die Luxus-Espandrilles. 179 Euro kosten die Espandrilles der Amerikanerin, z.B. über Unger Fashion. Natürlich darf auch bei den Espandrilles das Logo nicht fehlen…

tory burch espandrilles.jpg

Mal abgesehen vom hohen Preis (Mondpreis, würden einige Herren sagen), bin ich mir auch beim Rest der Schuhe nicht ganz sicher. Bastsohle unter Ballerinas finde ich klasse, aber das “Überlogo” von Tory Burch möchte ich einfach nicht auf meiner Fußspitze spazieren tragen.

Luxus-Ballerina für Kinder

Auf der Bread and Butter in Berlin habe ich diesen ‚Trend’ entdeckt: Luxus-Ballerinas für Kinder. Egal ob Bloch oder Pretty Ballerinas, was Mama gefällt ist für das Tochterherz nur recht. Und da bei Schuhen ja selten die Materialmenge der Grund für den Preis ist, sondern die Herstellung und die Marke, kosten die Mini-Ballerinas auch genauso viel wie die der Großen. Bei Pretty Ballerinas gibt es die Kinderschuhe (mit extra Gummizug für besseren Halt – sonst aber identisch mit Mama) ab ca. 90 Euro.

CIMG9522.JPG

CIMG9530.JPG

Mehr News von der Fashion Week Berlin und den Fachmessen Bread and Butter und Premium findet ihr auch in unserem Fashion Week Special.

Pretty Ballerinas go GREEN

Pretty Ballerinas, die Kult-Schuhe unter den Ballerinas, gibt es jetzt auch Nachhaltig. Nun gut, die spanische Marke zeichnet sich schon länger durch eine ethische Produktion aus, so werden z.B. alle Schuhe von Pretty Ballerinas nach wie vor auf der Balearen-Insel Menorca gefertigt. Menora wurde vor über 15 Jahren von der UNESCO zum “Biosphären-Reservoir” ernannt. Für eine Schuhmanufaktur (und anderes produzierendes Gewerbe) bedeutet das Auflagen, Auflagen und noch mehr Auflagen. Aber Familie Mascaró leibt ihrer Insel so treu wie ihren Ballerinas - die zeichnen sich auch schon seit 40 Jahren durch konstante Klassik aus und kommen deshalb auch nie aus der Mode.

Shirley vegetable extract dyed black and beige woven - side (2).jpg Das ein so traditionsbewußtes Unternehmen wie Pretty Ballerinas trotzdem mit dem Trend der Zeit geht, zeigen die neuen “GREEN-Ballerinas” der Sommerkollektion 2010. Pretty Ballerinas präsentiert umweltbewußte Schuhe aus Sanotan. Sanotan ist ein besondere Leder: Anti-allergisch, luftdurchlässig und Biologisch abbaubar.

Außerdem gibt es Ballerinas aus Kork und Bast, die preislich genau wie alle anderen Pretty Ballerinas Modelle zwischen 100 und 150 Euro liegen.  Ein kleiner Vorgeschmack gefällig: et voila…

Seiten: 1 2 Nächste